Longierbedarf

Longierbedarf für Pferde

Wenn Sie die Kondition Ihres Pferdes verbessern wollen, ist Longieren eine gute Möglichkeit dazu. Das Longieren ist auch eine gute Möglichkeit, die Bodenkommunikation zu verbessern. Es gibt viele verschiedene Arten von Longenzubehör. Sie können Führleinen, Seitenzügel und ein Pessoa-Longiergerät verwenden.

Longierleinen können aus Nylon, Baumwolle oder einer Kombination dieser Materialien hergestellt werden. Es gibt sie in vielen Farben und mit verschiedenen Befestigungen, darunter Handstopps und Drehverschlüsse. Manche Leinen haben auch Ketten oder andere Vorrichtungen, die verhindern, dass Ihr Pferd ausreißt. Für Longieranfänger sind Baumwollleinen am einfachsten zu handhaben, da sie sich am wenigsten knicken oder verdrehen können.

Sie benötigen außerdem Longierleinen und eine Longierpeitsche. Longierleinen sollten mindestens dreißig bis fünfunddreißig Meter lang sein. Sie können auch flaches Gurtband verwenden, das leichter zu handhaben ist. Außerdem solltest du Beinlinge und Stiefel tragen, um die Beine deines Pferdes zu schützen. Longieren ist eine ernsthafte Übung, daher ist es wichtig, eine angemessene Ausrüstung zu tragen. Reithandschuhe sind wichtig, um sich vor vor Seilverbrennungen zu schützen, und können es vor der Spannung der Longe bewahren.

Longieren ist ein wichtiger teil des Bodentrainings

Das Longieren ist ein wichtiger Teil der Ausbildung eines Pferdes, sei es beim Anreiten oder bei der Wiederherstellung eines Pferdes nach einer Pause. Longierzubehör ist für Anfänger unverzichtbar, aber auch fortgeschrittene Longierer können spezielles Equipment kaufen. Nehmen Sie vor dem Kauf von Longierzubehör einige Lektionen, damit Sie sicher sein können, dass Sie es richtig benutzen.

Damit sich Ihr Pferd beim Longieren wohlfühlt, können Sie einen Longierkappzaum kaufen, einen speziellen Kopfschutz, der beim Longieren verwendet wird. Mit einem Kappzaum können Sie die Atmung Ihres Pferdes besser kontrollieren und erhalten gleichzeitig mehr Sicherheit. Longierkappen sind außerdem mit Fleece gefüttert und gepolstert, was sie für Ihr Pferd noch bequemer macht.

Die Longierpeitsche und die Longierleine sind wichtige Hilfsmittel beim Longieren. Mit ihnen können Sie die Richtung Ihres Pferdes ändern. Bei schnelleren Pferden können Sie die Longierleine verlängern, um sie schneller zu machen. Wenn Sie Anfänger sind, sollten Sie ein paar Lektionen von einem erfahrenen Longenführer erhalten.

Bevor Sie Ihr Pferd longieren, sollten Sie einen sicheren Bereich wählen. Ein Kreis von etwa 15 Metern ist die ideale Größe. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie einen flachen, rutschfesten Untergrund wählen.

Bei der Wahl eines Longierzaums sollten Sie auch die Art des Gebisses berücksichtigen. Ein einfaches Trensengebiss ist für Ihr Pferd gut geeignet. Dieses Gebiss hat dicke Metallringe für zusätzliche Stabilität. Sie können auch einen Y-förmigen Longieraufsatz verwenden, der am Zaumzeug und den Gebissringen Ihres Pferdes befestigt wird. Er wird mit der Longierleine verbunden.

Ein weiterer Longieraufsatz ist ein Reithalfter. Ein Longierhalfter ähnelt einem Trensenzaum, hat aber Metallringe am Nasenriemen, mit denen es beim Longieren sicher auf dem Kopf des Pferdes befestigt wird. Sie können das Reithalfter in Cobb- oder Pferdegröße zum Longieren verwenden.

SHOPMENÜ